• EINSAME SPITZE
EINSAME SPITZE – Duri und Hitsch: Kletterfreunde seit Jugendtagen. Jeder ging dann seiner Wege, der eine als Single und Naturbüroleiter, der andere als Family-Man mit Mountaintrek-Firma. Kurz vor ihrem Fünfzigsten wollen sie es noch einmal wissen: Ausgerechnet die heftige Alpinroute ‹Paradise now› soll es sein, darunter machen sie es nicht. Sie hocken zu zweit alleine in einer SAC Hütte, es ist der Abend vor der Tour. Sie reden (und trinken), was das Zeug hält, und immer mehr schmerzhaft darüber hinaus. Es läuft auf eine schonungslose Bestandsaufnahme ihres Lebens hinaus – die Bergtour als ‹point of no return›.

Bergtheater zum Dritten: Nach ‹Bergfahrt› und ‹Frisch am Berg› produzieren die Bündner Schauspieler Gian Rupf und René Schnoz ihre dritte Wortreichbühne mit der Uraufführung von EINSAME SPITZE. Der Bündner Regisseur Achim Lenz inszeniert ein Sprachgebirge, eine Wortkaskade, ein surrendes Urgestein – von Roland Heer, Schweizer Autor und Bergsteiger, für ‹Bergtheater› geschrieben.

"Rupf und Schnoz sind schon oft gemeinsam zu Berg gegangen – theatralisch und real [...]. Diesmal gelingt den beiden die Gratwanderung sehr schön. Wir sehen keine Abziehbilder, sondern zwei Männer, die unterschiedlicher kaum sein könnten."
Schweiz am Sonntag, 07.02.2016, Mathias Balzer