• DIVAMANIA
  • DIVAMANIA
  • DIVAMANIA
  • DIVAMANIA
DIVAMANIA – «In Zukunft wird jeder für 15 Minuten Weltruhm erlangen», hat Andy Warhol schon 1968 verkündet. Dieser Satz ist im Zeitalter von Social Media längst Gegenwart geworden. In DIVAMANIA – der bereits dritten Produktion des Kreativlabors Young Performance von Lucerne Festival, die erstmals Musik und Tanz verbindet – geht es um die menschliche Sehnsucht nach Anerkennung, Eitelkeit und Narzissmus. Acht ‹Applaushungrige› versuchen sich mit Solonummern gegenseitig zu übertrumpfen. Dabei erklingt Musik von Louis Andriessen, Johann Sebastian Bach, Keno Hankel, Maurice Ravel und Iannis Xenakis.

Wesen in auffälligen Kostümen bewegen sich stolz und eitel durch die Szene. Ein paar flüchtige Klänge des Marimbafons mischen sich mit einem Kontrabass-Staccato und einer barocken Violinsequenz. Doch schon reklamiert ein Tänzer mit Megafon lautstark die Aufmerksamkeit für sich. Der Choreograf Massimo Gerardi hat mit sechs MusikerInnen und zwei TänzerInnen ein Bühnenprogramm für die ganze Familie entwickelt, das sich für alle ab 9 Jahren eignet. DIVAMANIA verbindet auf spektakuläre, virtuose und witzige Art moderne klassische Musik mit viel Action und Ironie. Stillsitzen und brav aus den Noten spielen war gestern.