• CE QUE LE JOUR DOIT À LA NUIT
  • CE QUE LE JOUR DOIT À LA NUIT
  • CE QUE LE JOUR DOIT À LA NUIT
CE QUE LE JOUR DOIT À LA NUIT – Wie der junge Mann, der in der Novelle CE QUE LE JOUR DOIT À LA NUIT von Yasmina Khadra von einer Familie zur anderen geschickt wird, deckt der französische Choreograf Hervé Koubi seine eigene Familiengeschichte in Algerien auf: «Ich fühle wie ein Orientalist des 19. Jahrhunderts, der nach Algerien kommt, um seinen Fantasien des Orients Leben einzuhauchen. Ich würde gerne meine Träume Wirklichkeit werden lassen – als ein in Frankreich geborenes Kind, das seine wahre Identität und die seiner Eltern erst spät entdeckt hat.»

Hervé Koubi, castet in Algier die jungen Tänzer – Streetdancer und Hip-Hopper aus Algerien sowie Burkina Faso, von denen zuvor noch keiner auf einer Bühne gestanden hat – und erarbeitet mit ihnen in einem mehrjährigen Projekt ein Tanztheater, das mit riesigem Erfolg durch die Welt tourt. Streetdance, Hip Hop und Sufi, der Tanz der Derwische, bilden das Fundament für eine Choreografie, die zwischen aufregender Virtuosität und spiritueller Sammlung oszilliert. Sound, Licht, Stoffe und die athletische Akrobatik von 14 Tänzern zaubern eine ästhetische Erfahrung, in der die Seele Nordafrikas glüht.