• DIE SONNE VERLÄSST JETZT DIE WOHNUNG
  • DIE SONNE VERLÄSST JETZT DIE WOHNUNG
  • DIE SONNE VERLÄSST JETZT DIE WOHNUNG
  • DIE SONNE VERLÄSST JETZT DIE WOHNUNG
  • DIE SONNE VERLÄSST JETZT DIE WOHNUNG
  • DIE SONNE VERLÄSST JETZT DIE WOHNUNG
DIE SONNE VERLÄSST JETZT DIE WOHNUNG – Im Hör-Schau-Raum DIE SONNE VERLÄSST JETZT DIE WOHNUNG von Hedwig Huber werden die Texte von Tim Etchells in ihrer performativen Sprengkraft, in ihrer spielerischen Leichtigkeit, mit einer erodierenden Dynamik und kalkulierten Stillständen ausgelotet. Die Performerin Lara Körte wird darin zu einer Figur, die mit An- und Abwesenheiten ihres Körpers und der Stimme in den Kosmos von Etchells' Erzähllandschaften verführt. Im Zusammenspiel mit einer Komposition für Lautsprecher von Martin Schütz und der Lichtchoreografie von Dominic Huber entsteht Kino im Kopf: Das Publikum wird zum Mitautor. Der entkernte Bühnenraum erzeugt akustisch und mit Licht strukturiert einen Sog in ein reales und imaginiertes Draussen.