• SPRING DOCH
  • SPRING DOCH
  • SPRING DOCH
  • SPRING DOCH
SPRING DOCH – Aus Frust, in der Turnstunde schon wieder als Letzte gewählt worden zu sein, lässt sich ein Mädchen zur Behauptung hinreissen, heute vom Dreimeterbrett zu springen. Nun steht sie unter Zugzwang, ihre Ankündigung in die Tat umzusetzen. Als erstes Hindernis auf dem Weg dahin erweist sich das mütterliche Verbot, ins Schwimmbad zu gehen. Das Mädchen schleicht sich heimlich von zu Hause weg, fährt zum ersten Mal allein mit dem Bus und übersteht dabei als Schwarzfahrerin eine Fahrkartenkontrolle. Beim Schwimmbad stellt das Mädchen fest, dass ihr das Geld für den Eintritt fehlt. Sie findet ein Loch im Zaun und schlüpft so ins Innere des Schwimmbads, doch dann fallen die ersten Regentropfen. Nun muss sie doch nicht springen, glaubt das Mädchen, weil bei Regen niemand ins Schwimmbad kommt. Aber da hat der Regen bereits wieder aufgehört und ihre MitschülerInnen tauchen nach und nach auf. Das Mädchen muss auf das Dreimeterbrett klettern und da oben steht es nun!